Westfälische Pflegefamilien

  • Tochter umarmt ihren Vater im Garten

    Tochter umarmt ihren Vater im Garten

  • Familie mach eine Radtour

    Familie mach eine Radtour

  • Vater, Mutter und ihre Tochter

    Vater, Mutter und ihre Tochter

  • Homosexuelle Pflegeeltern mit Kind

    Homosexuelle Pflegeeltern mit Kind

  • Mutter liest Tochter aus einem Buch vor

    Mutter liest Tochter aus einem Buch vor

  • Homosexuelle Pflegeeltern mit Kind

    Homosexuelle Pflegeeltern mit Kind

Eine besondere Form der Vollzeitpflege

Nelly ist heute sieben Jahre alt. Sie lebt seit zwei Jahren in Ihrer neuen Familie und fasst wieder Vertrauen. Als sie mit vier Jahren in ein Kinderheim kam, war sie ein verängstigtes Mädchen. In ihrer Herkunftsfamilie hatte sie unregelmäßig zu essen bekommen, Gewalt erlebt und musste Angst vor den Launen der Erwachsenen haben. Wie ist es geglückt, dass Nelly wieder beginnt, Vertrauen zu Erwachsenen aufzubauen? Was braucht sie weiterhin, um mit ihren Erfahrungen umgehen und diese verarbeiten zu können? Was können neue Eltern tun, dass dies gelingt?

Gemeinsam mit unseren Familien gute Antworten zu finden, haben wir uns zur Aufgabe gemacht.

Westfälische Pflegefamilien sind Familien, Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen, die besonders belastete Kinder oder Jugendliche aufnehmen. Wir bereiten Menschen auf diese Aufgabe vor. Von der Vermittlung bis zur Verselbständigung der Kinder und Jugendlichen bieten wir eine intensive und verlässliche Begleitung.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr über Westfälische Pflegefamilien wissen wollen oder vorhaben, selbst eine zu werden.

Gastfamilie gesucht - Ein Zuhause auf Zeit

Link zu einem Kurzfilm der Deutschen Welle "Mustefas neue Familie"

Weitere Informationen und Hintergründe

Unser Ziel ist:

Dauerhafte familiäre Perspektiven für Kinder und Jugendliche mit besonderen Schwierigkeiten zu schaffen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können.

 Wir suchen:

  • Paare und Einzelpersonen, die sich mit ihrer pädagogischen, psychologischen und/oder pflegerischen Qualifikation dieser Aufgabe  stellen möchten.
  • Paare und Einzelpersonen, die auf Grund ihrer Lebenserfahrung über eine besondere pädagogische Eignung verfügen und diese Aufgabe übernehmen möchten.


Unsere Schwerpunkte in der Arbeit vor der Vermittlung eines Kindes sind:

  • Werbung und Schulung zukünftiger Pflegepersonen
  • Mitwirkung in Abklärungs- und Entscheidungsprozessen
  • Begleitung und Beratung in der Kontaktaufnahme zum Kind


Unsere Schwerpunkte in der Arbeit nach der Vermittlung eines Kindes sind:

  • Intensive Beratung und Unterstützung der Pflegefamilie
  • Pflegeeltern – Gesprächskreise und Supervision
  • Fortbildungen für die Pflegeeltern
  • Biographiearbeit
  • Familienfeste
  • Arbeit mit der Herkunftsfamilie
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Institutionen

 

Gesetzliche Grundlagen:

Vollzeitpflege gem. § 33,2 SGB VIII (Familienpflege für besonders entwicklungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche)

Weitere Informationen hierzu auch unter:

LWL - Westfälische Pflegefamilien

Hier finden sie unser aktuelles Fortbildungsangebot: 

 

Fortbildungsflyer 2017

 

 

 

Beratung

Barbara Stahr
Krankenschwester,
Dipl.-Sozialpädagogin,
Systemische Therapeutin
und Sup
ervisorin (SG)

Tel: 0251 / 13 32 23-45
stahr@skf-muenster.de

Lothar Busch
Dipl.-Sozialarbeiter,
RET-Supervisor,
Kommunikationscoach,
Traumapädagoge

Tel: 0251 / 13 32 23-42
busch@skf-muenster.de

Judith Enck
Dipl.-Sozialpädagogin,
systhemische Beraterin

Tel: 0251 / 13 32 23-46
enck@skf-muenster.de

Co-Beratung

Doris Zurstraßen
Dipl.-Sozialpädagogin,
Systemische Beraterin
und
Traumatherapeutin

Tel: 0251 / 13 32 23-65
zurstrassen@skf-muenster.de

Anschrift

Wolbecker Str. 16a
48155 Münster

  • Kita-Galerie
  • Neues
  • Unsere Kita