Wir bieten einen sicheren Ort für Frauen und ihre Kinder.

Sie haben bereits Gewalt gegen sich und / oder Ihr Kind erfahren? Die Gefahr, dass dies passiert, ist ganz akut? Dann zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen!

Wir sind rund um die Uhr für Sie da:

Frauen- und Kinderschutzhäuser
des SkF Münster e.V.:

Tel: 0251 / 13 12 500-0

frauenhaus@skf-muenster.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Sandra Bracht

Fachbereichsleitung
B.A. Sozialpädagogin
Tel: 0251/89936-22
bracht@skf-muenster.de

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Frauen- und Kinderschutzhäuser

Unsere  Frauen- und Kinderschutzhäuser stehen grundsätzlich jeder misshandelten oder von Misshandlung bedrohten Frau und ihren Kindern offen und bieten auch Jungen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres mit ihren Müttern Schutz.

Eine Aufnahme durch unser Fachpersonal ist rund um die Uhr möglich und erfolgt natürlich ausschließlich, wenn Sie dies wünschen.

In unseren Frauen- und Kinderschutzhäusern finden Sie:

  • Schutz vor weiterer Bedrohung, Verfolgung und Misshandlung
  • Hilfe zur Verarbeitung von Gewalterfahrungen
  • Unterstützung in der Betreuung und Erziehung Ihrer Kinder
  • Hilfe zur Entwicklung von Lebensperspektiven
  • Unterstützung und Begleitung im Umgang mit Behörden, Rechtsanwälten, Gerichten, Beratungsstellen usw.
  • Vermittlung weiterer Hilfen
Hintergrund

Die Arbeit der Frauen- und Kinderschutzhäuser wendet sich gegen jede Form der Gewalt gegen Frauen und Kinder. Neben der direkten Tätigkeit mit von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern ist es unser Ziel und Anliegen, strukturelle Gewalt gegenüber Frauen und Kindern in Gesellschaft und Kirche aufzudecken. Durch unseren kontinuierlichen frauenpolitischen Einsatz werden Veränderungsprozesse und gesellschaftliche Verurteilung von Gewalt gegen Frauen und Kinder mit initiiert.

Wir sind für Sie da:

Rund um die Uhr:
Tel: 0251 / 13 12 500-0
frauenhaus@skf-muenster.de

Sandra Bracht
Fachbereichsleitung
Tel: 0251 / 89 936-22

Fax: 0251 / 89 936-77
bracht@skf-muenster.de

Fachberatungsstelle bei häuslicher Gewalt

Es spielt keine Rolle, ob Sie persönlich von häuslicher Gewalt betroffen sind, oder aber in Ihrem Umfeld Zeuge solcher Gewalt werden. Es lässt sich nur dann etwas daran ändern, wenn die Mauer des Schweigens und Wegsehens durchbrochen wird!

Unsere Fachberatungsstelle ist daher rund um die Uhr telefonisch für Sie erreichbar.

Die Nummer lautet:  0162 / 80 18 910

Wir bieten umfangreiche Beratung und Unterstützung zu folgenden Themen:
  • Wohnungszuweisung, das Kontakt– und Näherungsverbot („Gewaltschutzgesetz“), Wohnungswegweisung und das Rückkehrverbot
  • Sicherung des persönlichen Schutzes
  • Umgang mit Behörden, Rechtsanwälten, Gerichten, anderen Beratungsstellen und Einrichtungen
  • Bewältigung der erlebten Gewalt
  • Entwicklung von Lebensperspektiven bei finanziellen Problemen
  • Fragen zum Umgangsrecht
  • Unterstützung für Nachbarn, Lehrer, Freunde oder andere Personen, die Gewalt in einer Familie wahrnehmen.
Wir bieten Ihnen Sicherheit

Unsere Mitarbeiterinnen

  • unterliegen der Schweigepflicht
  • arbeiten parteilich für betroffene Frauen und Kinder
  • beraten unabhängig von Konfession und Staatsangehörigkeit
  • beraten betroffene Frauen hinsichtlich der Schritte, die sie gehen können, um größtmögliche Sicherheit für sich und ihre Kinder zu erlangen.
Wir sind für Sie da:

Tel: 0251 / 13 32 23-30
Fax: 0251 / 13 32 23-12
fachberatungsstelle@skf-muenster.de

Termine nach Vereinbarung

Anschrift
Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Münster
Wolbecker Str. 16a
48155 Münster

Ergänzende Informationen:
Arbeitskreis Gewaltschutz Münster

Stalkingberatung

Die Formen der Belästigungen und Nachstellungen beim Stalking sind vielfältig. Die Folgen für betroffene Menschen sehr häufig schlimm. Oft fühlen sie sich permanent verfolgt. Das Gefühl der Sicherheit geht aufgrund der psychischen und sozialen Belastungen Schritt für Schritt verloren. In einer solchen Situation sollte niemand alleine bleiben.

Die Stalking-Beratungsstelle ist ein spezialisiertes Angebot, das wir 2014 ins Leben gerufen haben. Es steht allen Frauen offen, die von Stalking betroffen sind. Ebenso können sich Angehörige, Freunde oder Multiplikatoren an die Beratungsstelle wenden, um Informationen oder Unterstützung rund um das Thema „Stalking“ zu bekommen. Die Stalkingberatung ist ein freiwilliges Angebot und für jeden Betroffenen / Interessenten kostenlos.

Das Angebot unserer Beratungsstelle umfasst:
  • Information und Beratung zur spezifischen Stalking-Dynamik
    sowie Einschätzung des Risikopotenzials
  • Beratung zu rechtlichen Möglichkeiten und Fragen,
    insbesondere zu §238 StGB (Nachstellung) und dem Gewaltschutzgesetz
  • Sicherheitsberatung und -planung
  • Beratung zum Umgang mit der individuellen Belastungssituation und
    -reaktion
  • Krisenintervention
  • Unterstützung und Begleitung bei möglichen gerichtlichen Verfahren
    sowie weiteren behördlichen Angelegenheiten
Wir bieten Ihnen Sicherheit

Unsere Mitarbeiterinnen

  • unterliegen der Schweigepflicht
  • beraten Sie unabhängig von ihrer Konfession und Staatsangehörigkeit
  • und auf Wunsch auch anonym
  • bieten Ihnen einen möglichst zeitnahen Termin an
Wir sind für Sie da:

Tel: 0251 / 13 32 23-30
Fax: 0251 / 13 32 23-12
fachberatungsstelle@skf-muenster.de

Termine nach Vereinbarung

Anschrift
Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Münster
Wolbecker Str. 16a
48155 Münster

Weitere Angebote für Sie:

Freie Frauenhausplätze in NRW finden Sie hier:

Bundesweites Hilfetelefon:

Gewaltschutz in Münster

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: